Allgemeiner Teil. Wirkstoffgruppen I, 4th Edition by P. H. List, L. Hörhammer (auth.)

By P. H. List, L. Hörhammer (auth.)

Hagers Handbuch der pharmazeutischen Praxis erschien erstmals im Jahre 1876 mit einem ersten und 1878 mit einPm zweiten Band und erhielt bereits 1883 einen Ergänzungs­ band. Seitdem hat sich das Werk als umfassendes und zuverlässiges Nachschlagewerk in nahezu allen Apotheken und pharmazeutischen Laboratorien bewährt. Auch im Ausland wird es hoch geschätzt. Die bisher erschienenen Ausgaben des 'Vcrkes sind auf der gegen­ überliegenden Seite zusammengefaßt. . Seit dem Erscheinen der letzten Ausgabe sind einerseits unzählige neue Arzneimittel ent­ standen, andererseits wurden in den zahlreichen mehr oder weniger regelmäßig erscheinen­ den Arzneibüchern neuartige Untersuchungs- und Bestimmungsmethoden beschrieben, so daß das Handbuch einer weiteren Ergänzung bedurfte. Allein schon die Tatsache, daß in Deut~chland nunmehr zwei Deutsche Arzneibücher existieren, erforderte eine solche. Dar­ überhinaus sind durch die Ausweitung des internationalen Verkehrs in vielen Apotheken und Institutionen Unterlagen über den Arzneischatz anderer Nationen vonnöten. Mit der Schaffung eines weiteren, mehrteiligen Ergänzungsbandes wäre das Handbuch zu schwerfällig geworden. Andererseits mußte gerade die Galenik auf Grund ihrer wissen­ schaftlichen Entwicklung in den letzten Jahren ausführlich bearbeitet werden. So bat der Verlag Herrn Prof. Dr. ,V, KERN, das Handbuch völlig neu herauszugeben. Es sollte ein Werk entstehen, in dem Arzneimittel. die in den derzeit gültigen modernen Pharmakopöen berücksichtigt werden, a her auch die wichtigen nicht offizinellen Arznei- und Hilfsstoffe, ihre Prüf- und Bestimmungsmethoden und ihre Wirkungsweise sowie alle nennenswerten Arzneiformen und Drogen zu finden sind.

Show description

Read Online or Download Allgemeiner Teil. Wirkstoffgruppen I, 4th Edition PDF

Best german_12 books

Mitralklappenprolaps und Mitralklappenprolaps-Syndrom

Ziel des Buches ist, die neuen Erkenntnisse der letzten Jah- re }ber Ursachen, Therapie, Prognosen und Risikogruppen die- ser Klappenanomalie komprimiert einer breiten {rztlichen Le- serschaft zug{nglich zu machen, diein vielf{ltiger Weise mit den Problemen dieser Patienten konfrontiert ist.

Aktuelle Neuropädiatrie 1990: Neugeborenenneurologie Nichtinvasive Untersuchungsmethoden Anfallsleiden, neurometabolische bzw. neurodegenerative Erkrankungen Infektionskrankheiten des ZNS Extrapyramidale Erkrankungen Medikamentöse Therapie in der Neurolog

Die Aktuelle Neurop{diatrie 1990 fa~t die Ergebnisse der Jahrestagung der Gesellschaft f}r Neurop{diatrie zusammen, die vom 15. bis 17. November in Basel stattgefunden hat. Im Mittelpunkt stehen die Neugeborenen Neurologie, nicht in- vasive Untersuchungsmetho- den sowie Aspekte der neurometa- bolischen Erkrankungen.

Soziale Gerechtigkeit im Gesundheitswesen: Ökonomische, ethische, rechtliche Fragen am Beispiel der Transplantationsmedizin

Der kontroverse |ffentliche Diskurs zur Rationalisierung und Rationierung imbundesdeutschen Gesundheitswesen trifft quickly alle Beteiligten weitgehend unvorbereitet - insbesondere die Patienten. Das schwierige challenge der Verteilung begrenzter Mittel wird gerade in der medizinischen Versorgung zu einem vielschichtigen Konfliktfeld.

Additional resources for Allgemeiner Teil. Wirkstoffgruppen I, 4th Edition

Example text

Ser. 96, 7 (1955) Wld Hlth Org. techn. Rep. Ser. 56, 5 (1952) Wld Hlth Org. techn. Rep. Ser. 86, 14(1954) Ampullen zu ca. 3,8 mg . 1951 1953 0,0300 Ampullen zu ca. 25mg. Ampullen zu 20 ml. B. Vorrätig bei "Department of Biological Standards", ~ational Institute for Medical Research, London Vitamine Provitamin A (pure ß-carotene) 1949 Wld Hlth Org. techn. Rep. Ser. jg, Flaschen zu ca. 10 g. Vitamin B (pure synthetic vitamin B 1 ) 1934 Quart. Bull. Hlth Org. N. 3, 435 ( 1934); Bull. Hlth Org. N. 7, 882 (1938) 0,003 Ampullen zu ca.

T echn. Rep. Ser. 86, 7 (1954) Wld Hlth Org. techn. Rep. Ser. 56, 4 (1952) Wld Hlth Org. techn. Rep . Ser. 56, 8 (1952) Wld Hlth Org. techn. Rep. Ser. 56, 8 (1952) Quart. Bull. Hlth Org. N. 5, 728 ( 1936); Off. Rec. Wld Hlth Org. 11, 10 (1948) Wld Hlth Org. techn. Ser. 56,6 (1952) 7,2 mgjml, Flaschen zu 10 ml. Ampullen zu 100 mg. Ampullen zu 100 mg. Ampullen zu 20 mg. Ampullen zu 20 mg. Ampullen zu ca. 50mg. U100 30 mgjml, Flaschen zu 30 ml. 30,2 mg/ml, Flaschen zu 30 ml. jml, Ampullen zu 2 ml.

N eoarsphenamine 192il Bull. Wld Hlth Org. 1, 9 (1 947/48) Ampullen zu ca. 0,3 g. MelB 1954 Wld Hlth Org. techn. Rep. Ser. 96, 16 (19i55) Ampullen zu ca. 0,1 g . MSb 1954 Wld Hlth Org. techn. Rep. Ser. 96, 16(1955) Ampullen zu ca. 0,5 g. Standardsubstanzen 6 a. Internationale biologische Standards und Vergleichspräparate (Fortsetzung) Ein· gefllhrt Literatur Oxophenarsine 1951 Wld Hlth Org. techn. Rep. Ser. 56, 7 (1952) Sulfarsphenamine 1925 Bull. Wld Hlth Org. 4, 563 (1951) Wld Hlth Org. techn.

Download PDF sample

Rated 4.54 of 5 – based on 16 votes