Aerodynamik des Flugzeuges: Erster Band: Grundlagen aus der by o. Professor Dr. phil. Hermann Schlichting, o. Professor

By o. Professor Dr. phil. Hermann Schlichting, o. Professor Dr.-Ing Erich Truckenbrodt (auth.)

Gesamtwerk: In diesem Werk der beiden bedeutenden Aerodynamiker wird das gesamte Gebiet der Flugzeugaerodynamik von den Grundlagen bis zu den Entwicklungen der 60er Jahre des 20.Jahrhunderts in klarer, ingenieursgemäßer shape dargestellt. Das Hauptgewicht liegt dabei auf den physikalisch und technisch wichtigen Sachverhalten. Die erläuterten Berechnungsverfahren werden durch zahlreiche Beispielrechnungen und Abbildungen veranschaulicht sowie durch Vergleich mit experimentellen Werten überprüft. Erster Band: Der erste Band behandelt die Grundlagen der Strömungsmechanik einschließlich der Gasdynamik und der Grenzschichttheorie, und zwar mit besonderer Betonung der Anwendungen in der Flugtechnik. Außerdem enthält der erste Band die Profiltheorie, d.h. den ersten Teil der Aerodynamik des Tragflügels.

Show description

Read Online or Download Aerodynamik des Flugzeuges: Erster Band: Grundlagen aus der Strömungstechnik Aerodynamik des Tragflügels (Teil I) PDF

Best german_4 books

Technische Schwingungslehre: Ein Handbuch für Ingenieure, Physiker und Mathematiker bei der Untersuchung der in der Technik angewendeten periodischen Vorgänge (German Edition)

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Aerodynamik des Flugzeuges: Erster Band: Grundlagen aus der Strömungstechnik Aerodynamik des Tragflügels (Teil I)

Sample text

20c) Diese drei Gleichungen lauten in der Vektorschreibweise: b= Dtu Dt = atu Tt + (tv· grad) tv. 1 Kinematik der Stromungen 31 Diese Begriffe werden in Kap. 3 bei der Aufstellung der Bewegungsgleichungen benotigt. Bt sich in zwei Klassen einteilen, die sich sowohl rein kinematisch als auch physikalisch und damit in ihrer mathematischen Behandlung unterscheiden: Es sind dies erstens die Bewegungen ohne Drehung, auch Potentialstromungen genannt, und zweitens die Bewegungen mit Drehung.

T. Werle an der unteren Grenze der SchichtMhe. dT/dH, n Werle in den Schiehten Hb Z. 10- 2 1,322. 10- 2 1,427. 10-3 7,594. 10- 4 2,511 . 10-6 dT/dH I [grd/km] n [ -] 1,235 1 0,9716 0,9242 1 1,062 1,133 1 -6,5 0 +1 +2,8 0 -2 -4 0 Die Druckverteilung tiber die Hohe der Atmosphare ergibt sich durch Integration aus G1. 30) unter Beriicksichtigung von G1. re. Die Schichtung ist um so stabiler, je geringer die Temperaturabnahme mit der Hohe ist. FUr d'l'/dH = 0 mit n = 1 nach Gl. 31) hat man die isotherme Atmosphare mit sehr stabiler Schichtung.

Die durch die Dichteanderung verursachte Massenanderung ist (0 e/ot) dx dy dz. Die einstromende Masse pro Zeiteinheit 28 II. Inkompressible reibungslose Stromungen (Hydrodynamik) fiir die x-Richtung, also durch das links liegende Flachenelement dy dz, ist yom Betrage (e u) dy dz, wahrend die ausflieBende Masse durch das Flachenelement dy dz auf der rechten Seite [e u + a~exU) dX] dy dz betragt. Die Bilanz des Massenflusses fiir die x-Richtung ist somit a~exU) dx dy dz. Mit den y z analogen Beitragen fiir die y- und z-Richtung lautet somit die gesamte Massenbilanz nach Kiirzung durch das Volumenelement dx dydz: i£.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 36 votes